Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Bocholt: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2020/S 146-359825)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Bocholt: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2020/S 146-359825)

30/07/2020

  
S146

Deutschland-Bocholt: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 146-359825

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Stadt Bocholt
Nationale Identifikationsnummer: 05 554 008
Postanschrift: Kaiser-Wilhelm-Str. 52-58
Ort: Bocholt
NUTS-Code: DEA34 Borken
Postleitzahl: 46395
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Rechtsreferat – Zentrale Vergabestelle
E-Mail: rechtsreferat@mail.bocholt.de
Telefon: +49 2871953
Fax: +49 2871953190

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bocholt.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungswettbewerb: Freiraum für Fildeken Rosenberg

Referenznummer der Bekanntmachung: 25-eu A 22/19

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für 2 größere Grünanlagen des Stadtteils ist seitens der Stadt Bocholt die Umgestaltung und teilweise Neuanlegung dieser Flächen geplant. Um möglichst viele kreative Ideen und konzeptionelle Ansätze zudiskutieren, ist ein freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit einer zweistufigen Bürgerbeteiligungvorgesehen. Die beiden Grünflächen sind ca. 250 m Luftlinie voneinander entfernt und grenzen beide an Schulhofflächen. Die „Grüne Mitte Fildeken-Rosenberg“, die die größere der beiden Grünflächen darstellt, befindet sich an der Städtischen Gesamtschule Bocholt und schließt insbesondere Freiräume am Schulzentrummit ein, die bisher kaum gestaltet sind und ehemalig als Reserveflächen für eine mögliche Schulerweiterung vorgesehen waren. Da an dem Schulzentrum derzeit noch neue Hochbauten errichtet werden, ist auch eine teilweise Neugestaltung des Schulhofes vorgesehen.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 429 567.65 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEA34 Borken

Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Bocholt

46395 Bocholt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Um die landschaftsarchitektonische Qualität der Neuplanung zu sichern, hat sich die Stadt Bocholt dazu entschlossen ein insgesamt zweistufiges Verfahren, bestehend aus einem einphasigen Wettbewerb gemäß RPW 2013 und ein im Anschluss stattfindendes VgV-Verhandlungsverfahren, durchzuführen.

Ziel des Wettbewerbes ist es, auf freiraumplanerischer Ebene eine innovative und nachhaltige Nutzungsperspektive für den Stadtteil Fildeken-Rosenberg zu entwickeln.

Hauptgegenstand:

Planungsleistungen des Abschnittes 2 (§ 38ff HOAI) für Freianlagen:

Erbringung der Planungsleistungen der Leistungsphase 1 bis 9

Kriterien für die Bewertung der Projekte:

1) Formale Wettbewerbsanforderungen (Vollständigkeit der Wettbewerbsunterlagen, Berücksichtigung sämtlicher Vorgaben, Übereinstimmung der Pläne untereinander),

2) Leitidee/Konzept (Entwurfsidee, Flexibilität des Konzeptes, Gestaltung, Einbindung in die Umgebung, Gestaltqualität),

3) Funktion (Programmerfüllung, Nutzungskonzept, Räumlich-gestalterisches und räumlich-funktionales Konzept bezogen auf unterschiedliche Nutzergruppen, Erschließung und Durchwegung, Barrierefreiheit),

4) Wirtschaftlichkeit (Folgekosten für Pflege und Unterhaltung).

Angaben zu Preisen

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja

Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

Für die Preise und Anerkennungen stellt die Ausloberin als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 60 000 EUR netto zur Verfügung. Die Aufteilung der Wettbewerbssumme ist wie folgt vorgesehen:

1. Preis: 30 000 EUR,

2. Preis: 20 000 EUR,

3. Preis: 10 000 EUR.

Die Preise, Anerkennungen und die Aufwandsentschädigungen werden im Anschluss an die Entscheidung des Preisgerichtes unter Ausschluss des Rechtsweges gegen Ausstellung einer Rechnung zugeteilt. Eine Änderung von Anzahl und Höhe der Preise unter Ausschöpfung der gesamten Wettbewerbssumme ist nur bei einstimmigem Beschluss des Preisgerichtes möglich. Mit der Zahlung erlöschen alle Rechtsansprüche bezüglich Honorarforderungen der Teilnehmenden gegenüber der Ausloberin für die in dem Wettbewerb zu erbringenden Leistungen.

Namen der ausgewählten Sachpreisrichter:

1. Thomas Waschki, Erster Stadtrat, Stadt Bocholt,

2. Daniel Zöhler, Stadtbaurat, Stadt Bocholt,

3. Julian Kiefmann, CDU-Fraktion, Stadt Bocholt,

4. Peter Wiegel, SPD-Fraktion, Stadt Bocholt,

5. Dieter Hübers, gem. Vertr. der übrigenen Fraktionen, Stadt Bocholt.

Namen der ausgewählten Fachpreisrichter:

6. Reinhold Wilke, Dipl.-Ing (TU) Landespflege, Stadt Bocholt (Fachpreisrichter),

7. Prof. Hendrik Schultz, Landschaftsarchitekt, Osnabrück (Fachpreisrichter),

8. Hiltrud M. Lintel, Landschaftsarchitektin, Düsseldorf (Fachpreisrichterin),

9. Christian Jürgensmann, Landschaftsarchitekt, Duisburg,

10. Stephan Lenzen, Landschaftsarchitekt, Bonn,

11. Thomas Knüvener, Landschaftsarchitekt, Architekt, Köln.

Stellvertretende SachpreisrichterIn/FachpreisrichterIn und BeraterInnen siehe Auslobung

Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

Eine Kostenentschädigung für die Teilnahme am Wettbewerb und die Erstellung der Unterlagen wird den Bietern seitens des Auftraggebers nicht gewährt.

Folgeaufträge:

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs (nach Verhandlungsvergabe) vergeben: ja

Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Projektumsetzung / Gewichtung: 30

Qualitätskriterium – Name: Lösung der konkreten Aufgabenstellung / Gewichtung: 50

Kostenkriterium – Name: Honorarparameter / Gewichtung: 20

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 180-438661

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Der öffentliche Auftraggeber vergibt keine weiteren Aufträge auf der Grundlage der vorstehenden Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagenplanung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

20/07/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Wündrich Landschaftsarchitekten
Postanschrift: Erkrather Str. 365
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 40231
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 429 567.65 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPWYYS9JLE

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Domplatz 1-3
Ort: Münster
Postleitzahl: 48143
Land: Deutschland
Telefon: +49 2514113514
Fax: +49 2514112165

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Domplatz 1-3
Ort: Münster
Postleitzahl: 48143
Land: Deutschland
Telefon: +49 2514113514
Fax: +49 2514112165

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

28/07/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de