Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Berlin: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2020/S 182-439710)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Berlin: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2020/S 182-439710)

18/09/2020

  
S182

Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 182-439710

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Grün Berlin GmbH
Nationale Identifikationsnummer: DE
Postanschrift: Ullsteinhaus, Mariendorfer Damm 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3 BERLIN
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Rita Wolf
E-Mail: eVergabe@gruen-berlin.de
Telefon: +49 30700906853
Fax: +49 307009069220

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.gruen-berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Privatrechtlich organisierte, landeseigene Gesellschaft mbH

I.5)Haupttätigkeit(en)

Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Spreepark, Berlin

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausschreibungsgegenstand waren schwerpunktmäßig Objektplanungsleistungen des Leistungsbildes Ingenieurbauwerke (Medienerschließung) sowie Fachplanungsleistungen des Leistungsbildes Technische Ausrüstung (in Außenanlagen) für den Spreepark, Berlin. Leistungsort ist das Gelände des ehemaligen

Freizeitparks Spreepark in Berlin. Leistungsgrundlage für die Planung bildet die von der interdisziplinären ARGE um Latz und Partner im Zeitraum 2016-2018 erarbeitete Rahmenplanung in einer von Grün Berlin im Sinne der Fortschreibung der Planung kommentierten Version. Zielstellung ist es, den Spreepark zu einem Kunst-Kultur-Natur-Park mit überregionaler Bedeutung zu entwickeln. Der grundsätzliche Ansatz zur Erfüllung der Zielstellung ist in der Rahmenplanung dargestellt. Parallel zu den Freianlagen ist die planerische Bearbeitung der geländeübergreifenden Medienerschließung des Spreeparks sowie der Fachplanung der Technischen Anlagen in Freianlagen erforderlich.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 590 000.00 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

71310000 Technische Beratung und Konstruktionsberatung

71320000 Planungsleistungen im Bauwesen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE30 Berlin

Hauptort der Ausführung:

Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durch eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft wurde bis Mai 2018 eine Rahmenplanung für den Spreepark erstellt, die in grundsätzlichen Fragen die Tiefe einer Vorplanung erreicht. Diese sieht im Wesentlichen eine Nutzung des Spreeparks als Parkanlage mit den Schwerpunkten Kunst, Kultur und Natur vor. Wichtiger Bestandteil des räumlichen Konzeptes ist es u. a., die historische Identität des Ortes als Vergnügungspark im Sinne eines anthropogen geprägten Raumes aufzugreifen. Der Rahmenplan sieht hier ein Verweben von Landschaft, Architektur, Szenographie und Kunst vor. Der Bestand — die Relikte des Freizeitparks — bestimmt dabei die neue Entwicklung: er wird nach Möglichkeit erhalten, umgewandelt und neu erlebbar gemacht.

Gegenstand der Ausschreibung waren schwerpunktmäßig Planungsleistungen des Leistungsbildes Ingenieurbauwerke (§ 43 HOAI) für die Medientrassen zur geländeübergreifenden Erschließung des Spreeparks sowie Fachplanungsleistungen des Leistungsbildes Technische Ausrüstung (§ 53HOAI) für die im Spreepark befindlichen Objekte. Hierbei sind folgenden Mediengruppen zu planen:

— Wasseranlagen;

— Abwasseranlagen;

— Gasanlagen;

— Stromanlagen;

— Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen;

— Nutzungsspezifische und verfahrenstechnische Anlagen.

Des Weiteren werden übergeordnete Besondere Leistungen (u. a. Erstellung einer Zielplanung) sowie ggf. weitere Objektplanungsleistungen des Leistungsbildes Ingenieurbauwerke (z. B. Regenwasserrückhalteräume) beauftragt. Einzelheiten können der Leistungsbeschreibung (Teil B. der Vergabeunterlagen) entnommen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Inhaltliche und strukturelle Projektanalyse / Gewichtung: 2500

Qualitätskriterium – Name: Arbeitsweise des Auftragnehmers intern / Gewichtung: 1500

Qualitätskriterium – Name: Arbeitsweise des Auftragnehmers gegeüber dem Auftraggeber und Dritten / Gewichtung: 1500

Qualitätskriterium – Name: Vertrag / Gewichtung: 500

Preis – Gewichtung: 4000

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Es ist eine gestufte Beauftragung vorgesehen. Einzelheiten hierzu ergaben sich aus den Beschaffungsunterlagen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 104-251457

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: E 2020-23 GB

Bezeichnung des Auftrags:

Spreepark, Berlin

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

11/09/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Inros Lackner SE
Postanschrift: Rosa-Luxemburg-Straße 16
Ort: Rostock
NUTS-Code: DE3 BERLIN
Postleitzahl: 18055
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 590 000.00 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren auch nur auf Antrag einleitet und ein Antrag gem. § 160 Abs. 3 GWB unzulässig ist, soweit:

(1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages anerkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrechtsrecht/Vergabekammer

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

15/09/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de