Startseite »

Deutschland, Bad Nauheim: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 020-049495)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Bad Nauheim: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 020-049495)

28/01/2022

  
S20

Deutschland-Bad Nauheim: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 020-049495

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Postanschrift: Dieselstraße 1-7
Ort: Bad Nauheim
NUTS-Code: DE7 Hessen
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fachbereich Freiberufliche Leistungen
E-Mail: info.fbt@lbih.hessen.de
Fax: +49 6032/8862-126
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://vergabe.hessen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung

Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A.0435.200550_Objektplanung-Gebäudehülle

Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0435-2021-0400

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Land Hessen plant im Rahmen des CO2-Minderungs- und Energieeffizienzprogramms für Hochschulen ("COME-Hochschulen") des Landes Hessen die Sanierung der Außenhülle des Gebäudes Heinrich-Buff-Ring 58 (HBR 58) im Campusbereich Seltersberg der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Das in den 70er Jahren erbaute und grundständig sanierungsbedürftige Gebäude HBR 58 ist aufgrund seiner Kubatur und Lage eine prägnante Landmarke.

Ziel des Verhandlungsverfahrens mit Lösungsvorschlag nach § 17 VgV ist die Vergabe von Architektenleistungen (Objektplanung Gebäude gem. § 34 HOAI 2021) für die energetische Sanierung der Gebäudehülle.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 1 786 500.34 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE7 Hessen

NUTS-Code: DE72 Gießen

Hauptort der Ausführung:

Gießen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Land Hessen plant im Rahmen des CO2-Minderungs- und Energieeffizienzprogramms für Hochschulen ("COME-Hochschulen") des Landes Hessen die Sanierung der Außenhülle des Gebäudes Heinrich-Buff-Ring 58 (HBR 58) im Campusbereich Seltersberg der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Der Campusbereich Seltersberg der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist Bestandteil des Campus Natur- und Lebenswissenschaften. Im Zuge der Bedarfsermittlung der Justus-Liebig-Universität zeigt sich das grundständig sanierungsbedürftige Hochhaus HBR 58 als ein strategisch äußerst wichtiges Gebäude auf dem Campus und ist aufgrund seiner Kubatur und Lage zusätzlich eine prägnante Landmarke. Mit der schrittweisen Sanierung des Hochhauses werden verschiedene Ziele erreicht, die der JLU langfristig eine nachhaltige, zukunftsfähige Entwicklung in Forschung und Lehre ermöglichen und den Erhalt des wertvollen Baubestands sichern. Ziel des Verhandlungsverfahrens mit Lösungsvorschlag nach § 17 VgV ist die Vergabe von Leistungen der Objektplanung Gebäude gemäß § 34 HOAI (2021). Die Sanierung des HBR 58 soll in zwei Baumaßnahmen erfolgen, zeitlich getrennt voneinander. Zunächst ist die Sanierung der Außenhülle (Dach und Fassade) als Ergebnis dieses Verhandlungsverfahrens beabsichtigt. Anschließend ist eine grundständige Innensanierung und mittelfristig der Rückbau des HBR 62 vorgesehen. Beide Sanierungsmaßnahmen sind voraussichtlich ohne kompletten Leerzug des Gebäudes, im laufenden Betrieb mit Flächenrochaden, umzusetzen. Das Gebäude weist aktuell eine ca. 50 %ige Flächenbelegung auf. Die Obergrenze der Kosten für die Maßnahme wird für die Kostengruppen 300+400+500 (gemäß DIN 276 Stand 2008) wie folgt festgelegt: 23,4 Mio. Euro brutto. Geplanter Baubeginn: April 2023

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualität, Kompetenz und Erfahrung des Projektteams / Gewichtung: 25,00

Qualitätskriterium – Name: Projektmethodik / projektspezifische Herangehensweise / Gewichtung: 20,00

Qualitätskriterium – Name: Lösungsvorschlag / Gewichtung: 35,00

Kostenkriterium – Name: Honorarangebot einschl. besonderer Leistung und Nebenkosten / Gewichtung: 17,00

Kostenkriterium – Name: Stundenlöhne / Gewichtung: 3,00

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Mit Abschluss des Vertrages erfolgt die Beauftragung der LPH 2 und LPH 3 nach HOAI 2021, alle weiteren Leistungsphasen sowie Besondere Leistungen werden optional abgerufen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsphasen besteht nicht.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 115-302406

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

A.0435.200550_Objektplanung-Gebäudehülle

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

07/12/2021

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: HHS Planer + Architekten AG
Postanschrift: Habichtswalder Straße 19
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 34119
Land: Deutschland
E-Mail: mail@hhs.ag
Telefon: +49 561-930940
Internet-Adresse: www.hhs.ag

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 786 500.34 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Korrektur von V.2.1) Tag des Vertragsabschlusses:

Der Vertragsabschluss ist nicht der 03.12.2021, sondern der 07.12.2021.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151-12-0
Fax: +49 6151-12-6347

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

25/01/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2021
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de