Startseite » aktuelles-trends » Kalender »

Raumworte – Wandkalligrafie

bdia-Vortrag
Raumworte – Wandkalligrafie

Fraktur H
Großes Fraktur-H mit Verzierungen. Rechts steht der Schriftkünstler Joachim Propfe I Bild: Propfe

»Raumworte – Wandkalligrafie« – In unserer Welt ist Schrift ein ständiger Begleiter. Über ihre Funktion als Kommunikationsmedium hinaus verkörpert sie stets auch Kultur und Geist. Nicht nur auf Pergament oder Papier ist sie zu finden. Von Anfang an verlieh sie auch repräsentativen Bauwerken sowohl außen als auch innen eine zusätzliche Bedeutungsebene. Mit Schrift im Raum beschäftigt sich der Künstler und Designer Joachim Propfe seit mehr als
20 Jahren. In dieser Zeit hat er die verschiedensten Objekte, auch in Zusammenarbeit mit Innenarchitekt*innen, mit Text und Schrift gestaltet: Büros, Arztpraxen, Standesämter, Sakralräume, Krankenhäuser, Seniorenheime, Hotels und natürlich Privaträume. In seinem Vortrag verdeutlicht er anhand von Beispielen aus seiner Praxis wie vielfältig die Bezüge zwischen einer Schriftgestaltung, dem Raum, seiner Funktion und seinen Nutzern sein können. In einer kurzen Demonstration zeigt er außerdem wie Schriften der Wand entstehen, denn er plant die Wandgestaltungen nicht nur, sondern führt sie im Objekt auch selbst aus.

Joachim Propfe, Jahrgang 1966, Diplom-Designer, Kalligraf, Schriftkünstler.
Während seines Studiums an der an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden (heute Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) entdeckte er durch Professor Gottfried Pott seine Liebe zur Kalligrafie. Seit 1994 arbeitet er freiberuflich als Designer und Schriftkünstler für die unterschiedlichsten Auftraggeber. Sein Schaffen umfasst dabei sowohl die klassische Kalligrafie als auch die Auseinandersetzung mit der Schrift als künstlerisches Medium, so kombiniert er in seinen freien Arbeiten beispielsweise die Kalligrafie mit der Malerei. Propfes Spezialität ist die Gestaltung von Wänden und Räumen mit Schrift. Seinen beiden Bücher „Schreibkunsträume“ (Callwey Verlag, vergriffen, aber mit Glück antiquarisch zu haben) und „Kunstraum Kalligrafie“ (Haupt Verlag, Bern) zeigen nicht nur die Vielfalt seines Schaffens, sondern auch, wie beispielsweise eine Wandkalligrafie entsteht. Er ist mit einem Werk in der „Berliner Sammlung Kalligrafie“ in der Akademie der Künste, Berlin vertreten.

Wo: bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V., Berlin
Wann: 18.10.2019, 17:00 h
Weitere Informationen »»»

arcguide Sonderausgabe 2021
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de