Startseite » AKTUELLES & TRENDS » Kalender »

Die Teilung der Welt - Zeugnisse der Kolonialgeschichte

Ausstellung
Die Teilung der Welt – Zeugnisse der Kolonialgeschichte

Archivo General de Indias, Innenansicht, Regale © Ursula Schulz-Dornburg
Archivo General de Indias, Innenansicht, Regale I Bild: Ursula Schulz-Dornburg

Anlässlich des Erscheinens des Buches Die Teilung der Welt präsentiert der ANCB in Zusammenarbeit mit dem Verlag Klaus Wagenbach eine Ausstellung mit Fotografien von Ursula Schulz-Dornburg, begleitet von einem Vortrag des Historikers Martin Zimmermann.

In einer eindrucksvollen Serie hat Ursula Schulz-Dornburg das monumentale Archiv der spanischen Kolonialmacht in Sevilla dokumentiert – Bilder, die ahnen lassen, was die Regale beherbergen: Geschichten von Entdeckungsreisen, von der Hybris der Herrschenden und folgenreiche Dokumente wie den Vertrag zur Teilung der Welt. Ursula Schulz-Dornburgs bisher unveröffentlichte, historisch einmalige Fotografien zeigen das Archivo General de Indias in Sevilla vor seiner Generalsanierung 2001. Seit 1785 sind hier 300 Jahre spanische Kolonialgeschichte in Amerika archiviert, 8.000 Karten und rund 90 Millionen Dokumente – darunter unter anderem das Bordbuch des Kolumbus sowie der berühmte „Vertrag von Tordesillas“, in dem 1494 die Könige von Portugal und Spanien, vermittelt vom Papst, eine Linie durch den Atlantik zeichneten und die neu entdeckten und noch zu entdeckenden Länder der Welt unter sich aufteilten.

PROGRAMM

Begrüßung
Dr. h.c. Kristin Feireiss, Direktorin, ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory, Berlin
Dr. Susanne Schüssler, Verlegerin, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin

Vortrag
Prof. Dr. Martin Zimmermann, Lehrstuhl für Alte Geschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München

gefolgt von Q&A mit dem Publikum und Empfang

DIE PUBLIKATION
Ursula Schulz-Dornburg / Martin Zimmermann
Die Teilung der Welt. Zeugnisse der Kolonialgeschichte
Verlag Klaus Wagenbach, September 2020
Klappenbroschur. Großformat. 160 Seiten mit ca. 30 Fotos. € 28.– ISBN 978 3 8031 3697 8

Die Teilung der Welt ist während der Veranstaltung und der Ausstellungsdauer erhältlich.

DIE PROTAGONISTEN
In ihren Arbeiten erkundet Ursula Schulz-Dornburg immer wieder menschengemachte Grenzregionen und Orte außerhalb der westlichen Wahrnehmung, wie auch zuletzt in ihrer Ausstellung The Land in Between im Maison Européenne de la Photographie (MEP) in Paris. Die Fotografin lebt in Düsseldorf.
Der Autor Martin Zimmermann ist Professor für Alte Geschichte an der LMU München und 2021 Sprecher des Deutschen Historikertags. Zuletzt von ihm erschienen sind die Publikationen: Gewalt. Die dunkle Seite der Antike und Die seltsamsten Orte der Antike.
Ursula Schulz-Dornburg und Martin Zimmermann verbindet eine langjährige Freundschaft

Wo: Aedes Architekturforum, Berlin

Wann: 11.09.16.09.2020

Weitere Informationen »

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de