Aus der Natur in die Büros

Obwohl sich die moderne Arbeitswelt stets im Wandel befindet und mobile Arbeitsformen zunehmend Einzug ins Office halten, arbeitet ein Großteil der Beschäftigten weiterhin an einem festen Arbeitsplatz. Entsprechend hat Haworth bei der Konzeption der neuen Drehstuhl-Serie „Fern“ das Augenmerk auf den langfristigen und ganz persönlichen Sitzkomfort innerhalb der beschleunigten Arbeitswelt gelegt.

Technologischer Fortschritt: lernen von der Natur
Haworth hat bei der Entwicklung des „Fern“ nicht nur von seiner 45-jährigen ergonomischen und technologischen Erfahrung profitiert. Das Unternehmen machte sich außerdem die Bionik zu Nutze und ließ sich von der Biologie des Farns inspirieren. Die besonders hohe Lehne des Drehstuhls verbirgt ein wissenschaftlich fundiertes Endoskelett, das sich hervorragend an die Ergonomie seines Nutzers anpasst. Statt einer konventionellen Rahmenkonstruktion besitzt der „Fern“ eine zentrale Aufhängung mit seitlichen Ästen, die für Stabilität und Komfort sorgen. Jeder Bereich des Stuhls stützt durch das wellenartige, federnde Aufhängungssystem eine bestimmte Region des Rückens – angefangen bei der Brust über die Lendenwirbelsäule bis hin zum Beckenbereich. Die pneumatische Sitzhöhenverstellung, die rahmenlose Rückenlehne sowie die individuelle einstellbare Gegenkraft ebendieser sorgen für zusätzlichen Komfort.

Der „Fern“ als persönliche Komfortzone innerhalb der beschleunigten Arbeitswelt
Der „Fern“ reagiert auf jede Bewegung des Sitzenden – egal ob Drehung, Wendung oder Neigung. Sein innovativer und einzigartiger technologischer Ansatz sorgt dafür, dass Nutzer und Stuhl eine Symbiose miteinander eingehen. Zudem ist der „Fern“ nach den neuesten, weltweiten Standards für Nachhaltigkeit, Ergonomie und Sicherheit entwickelt worden und wurde unter anderem von der unabhängigen Beratungsagentur United States Ergonomics zertifiziert. „Mit dem ‚Fern‘ ist uns ein Paradigmenwechsel in der Bürostuhlentwicklung gelungen“, sagt Torsten Lohrsträter, European Productline Manager Seating bei Haworth. „Wir haben aufgehört über Stühle nachzudenken und angefangen, uns dem Sitzen zu widmen“, fügt der Experte hinzu.

Trotz der inneren funktionalen Struktur des „Fern“ ist der neuartige Drehstuhl sehr bequem. Geschmeidig und kantenlos sorgt seine Oberfläche für ideale Bewegungsabläufe und umarmt den Sitzenden durch seine sesselartige Konstruktion. Das Einnehmen einer gesunden Sitzposition wird vom „Fern“ bestmöglich unterstützt. Die verstellbaren Armlehnen bieten maximale Freiheiten: Stabil und komfortabel zugleich können sie je nach Bedarf angehoben, abgesenkt oder zur Seite geschwenkt werden.

Der „Fern“ ist in diversen Farbvarianten und mit individuellen Erweiterungen erhältlich.

Einzigartig: Der innovative technologische Ansatz des „Fern“ schafft eine Symbiose zwischen Nutzer und Stuhl. | Foto: Haworth GmbH
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

Haworth, Raumzelle, Raumzellen, Einrichtung, Objekteinrichtung, Büro, Büromöbelhersteller, Büromöbel, Tische, Tisch, Stühle, Stuhl, wild boys