Ausgabe2001

Paul-Lincke-Höfe

Die Paul-Lincke-Höfe befinden sich in Berlin Kreuzberg. Eine ehemalige Telegraphenfabrik wurde umgebaut, aufgestockt und einer neuen Nutzung zugeführt. Es entstanden 116 Lofteinheiten mit Größen von 80 bis 250 qm, die sich um fünf Paradiesische Gärten gruppieren.
Die neuen Hofgärten werden von der amerikanischen Landschaftsarchitektin Martha Schwartz nach Motiven aus Grimms Märchen gestaltet. Gemeinsam mit den modernen und großzügigen Wohn- und Arbeitsräumen prägen sie die Gesamtatmosphäre der Immobilie und verleihen den Paul-Lincke-Höfen eine ganz eigene Identität. Charakteristisch für die neuen Paul-Lincke-Höfe sind die tonnenförmigen Dächer mit Gauben, die aus dem zweigeschossigen Dach herausragen und die nahezu raumhohen Fenster, welche die Großzügigkeit der Wohnungen unterstreichen.
Ziel des Entwurfes war es, einen faszinierenden innerstädtischen Ort zu kreieren, der den wachsenden Wunsch nach individuellem Lebensraum erfüllt und die Menschen zum Wohlfühlen verführen kann. cl

Projektinformationen